Dorn-Breuss

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Skoliose und Rückenschmerzen können ihre Ursachen manchmal in einem Beckenschiefstand haben. Auch Beinlängenunterschiede, die bisher vielleicht mit orthopädischen Einlagen ausgeglichen wurden, können manchmal durch eine DORN-Behandlung ausgeglichen werden und die Einlagen überflüssig machen. Leichteste Wirbelverschiebungen, die oft auf dem Röntgenbild nicht oder kaum erkennbar sind, können für chronische Beschwerden in anderen Extremitäten und Organen verantwortlich sein. - Wer Besserung durch eine sanfte Therapie hierfür, sucht sollte es einmal mit der DORN-Methode versuchen.

 

Rechnen Sie für Ihre erste DORN-Behandlung mit einem Zeitaufwand von ca. einer Stunde. Diese beinhaltet immer ein eingehendes Anamnesegespräch und eine Untersuchung. Zusätzlich werde ich Ihnen am Ende des ersten Behandlungstages Selbsthilfeübungen mit nach Hause geben, die ich in der Praxis einmal mit Ihnen übe. Die eigentliche DORN-Behandlung dauert ca. 30 Minuten.

 

Wenn gewünscht oder als notwendig erachtet, ergänze ich die DORN-Behandlung mit einer BREUSS-Massage zu Beginn oder am Ende der DORN-Behandlung. In diesem Fall müssen Sie mit weiteren 30 Minuten Zeitaufwand rechnen.

 

Nachfolgende DORN-Behandlungen dauern dann nur noch jeweils ca. 30 Minuten.

 

Schon nach der ersten Behandlung werden Sie selber spüren, ob sich eine leichte Besserung Ihrer Beschwerden einstellt. Dann lohnt es sich auf jeden Fall, nochmals 2 Behandlungen folgen zu lassen. Akute Beschwerden können schon nach 1 bis 3 Behandlungen behoben sein. Beschwerden die bereits seit mehreren Jahren bestehen, machen allerdings Behandlungen über einen längeren Zeitraum notwendig.

 

 

Zeitaufwand

DORN-Therapie:

Erstbehandlung ca. 1 Stunde

Folgebehandlung ca. 30 Minuten

 

BREUSS-Massage:

30 Minuten

Honorar

Erster Termin DORN-Behandlung:

Anamnesegespräch, Erstuntersuchung, Behandlung und Beratung:

 

 

EUR 52

 

Folgetermin DORN-Behandlung:

 

 

EUR 38

 

BREUSS - Massage:

 

EUR 30

 

  • Private Krankenversicherungen und Bei-hilfen  können die Kosten zum Teil erstatten. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrem Versicherer über den Umfang Ihres Versicherungsschutzes und die erstattungsfähigen Sätze Ihrer Kasse.
  • Gesetzlich Versicherte müssen die Kosten selber tragen. Hier empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung.

Wichtig

Bei der ersten Terminvereinbarung werde ich Ihnen ein Formular zukommen lassen, dass Sie möglichst bereits ausgefüllt mitbringen sollten.